folge4 

Zurück

 

Folge 4

 

...der ältere Herr, der wohl der Arzt sein musste, trat aus dem Zimmer heraus. Sven löste seine Umarmung und ich drehte mich zum Arzt hin. „Ihrem Sohn geht es gut. Achten Sie bitte nur darauf, dass er sich nicht überanstrengt. Am besten bleibt er die nächsten Tage ganz ruhig liegen. Ich gebe Ihnen jetzt gleich noch ein paar Schmerztabletten, die können Sie ihm geben, wenn es ihm schlechter gehen sollte. Und warten Sie,“, er kramte in seiner Hosentasche eine Geldbörse heraus öffnete sie und holte ein Kärtchen heraus, „Sie können mich jederzeit erreichen, wenn es irgendetwas gibt. Ich bin rund um die Uhr für Sie und Ihren Sohn da“ Der Wunsch nun endlich zu Oliver zu gehen, war so stark, dass ich es gar nicht erst aufklärte, dass Olli nicht mein Sohn ist. „Kann ich zu ihm?“, fragte ich. Der Arzt nickte und sagte: „Natürlich Sie können ihn auch mit nach Hause nehmen. Er soll sich nur ruhig verhalten.“ Ich ging in Richtung Nebenzimmer, da lag Oliver wie ein kleiner Engel auf einer Liege, wie man sie vom einer Arztpraxis kennt. „Wie geht es dir, kleiner?“ „Supi, große. War doch n schöner Auftritt, oder?? Das hab ich doch alles nur für dich gemacht, aber mein Kopf tut doch n bisschen weh. Und mir ist auch irgendwie total schwindelig. Können wir endlich nachhause?“ Ich bemerkte, dass Sven hinter mir stand. „ Na,“, sagte er, „ sei mir nicht böse, aber an deiner Technik feilen wir noch ein bisschen, okay?“ Er brachte Oliver zum lachen, ich fand es allerdings weniger lustig. „Soll ich  Sie fahren? Oder sind Sie selbst mit dem Auto da?“. „Nein,“, sagte ich, „das wäre sehr lieb von Ihnen, aber ich will Ihnen die kostbare Zeit nicht stehlen. Wir können uns auch ein Taxi bestellen.“ „Ach, das kommt gar nicht in Frage. Ich bring euch jetzt nach Hause. Wo soll es denn hin gehen?“, fragte er lächelnd. „Zum Rössleberg bitte. Es ist aber echt nicht nötig“, antwortete ich dankbar und wieder lächelnd. „Kein Problem. Dann kann ich meinen alten Freund mal wieder besuchen gehen. Na dann...auf geht’s...“ Er half Oliver auf die Beine und nahm seine und meine Hand...

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!